Rss Feed Tweeter button Facebook button

Unternehmergesellschaft (UG oder Mini GmbH)


  Die Unternehmergesellschaft (UG), häufig auch Mini GmbH oder 1-Euro-GmbH genannt, wird rechtlich behandelt wie eine GmbH.

Was sind die wichtigsten Unterschiede der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) zur GmbH?

  • Das Stammkapital beträgt bei der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) mindestens 1 Euro (nur Bareinlage möglich). Bis zum Erreichen des Stammkapitals einer normalen GmbH müssen jährlich Rücklagen in Höhe von 25% des Gewinns getätigt werden. Sind die 25.000 Euro voll, werden die Rücklagen in Stammkapital umgewandelt und die Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) wird zu einer GmbH.
  • Für die Firmierung der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) gibt es zwei Möglichkeiten: Name der Gesellschaft + Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) oder Name der Gesellschaft + UG (haftungsbeschränkt). Mini GmbH oder Ein-Euro-GmbH sind keine offiziellen Namenszusätze und dürfen so auch nicht verwendet werden.
  • Es dürfen an der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) maximal 3 Gesellschafter und 1 Geschäftsführer beteiligt sein (wenn das Musterprotokoll verwendet werden soll).
  • Die Gründungskosten einer Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH):
    • Wenn Sie das Musterprotokoll verwenden, sparen Sie sich die Kosten für einen Rechtsberater, der Ihnen den Gesellschaftsvertrag formuliert.
    • Die Notarkosten für die Beurkundung eines Musterprotokolls hängen von der Höhe des Stammkapitals ab – je weniger desto billiger wird es. Bei einer Standardgründung müssen Sie mit ungefähr 50 Euro rechnen.
    • Für den Eintrag einer Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) ins Handelsregister müssen Sie ca. 100 Euro rechnen.
    • Die Veröffentlichung des Eintrags in den Printmedien kostet Sie etwa 200 Euro – diese können jedoch wegfallen, wenn der Eintrag digital publiziert wird.
    • Dazu kommen eventuell Gewerbeerlaubnisgebühren und gegebenenfalls weitere IHK-Gebühren.
Für Haftung, Buchhaltung, Steuern, … gelten bei der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) dieselben Regeln wie bei der GmbH.


Ob die Rechtsform der Unternehmergesellschaft (UG / Mini GmbH) wirklich für Sie geeignet ist, sollten Sie im Vorfeld im Rahmen einer Existenzgründungsberatung oder Businessplan-Erstellung mit einem erfahrenen Berater diskutieren. >> zur Beratungsanfrage