Rss Feed Tweeter button Facebook button

PR

>> PR
>> Werbebriefe
>> Telefonwerbung
>> Werbepsychologie: Preise richtig gestalten
>> Bezuschusste Marketingberatung für Existenzgründer
Ziel von Pressearbeit ist es, einen Platz in Zeitungen / Zeitschriften etc. zu bekommen, ohne Geld für eine Anzeigenfläche zu bezahlen. Doch Sie bekommen diesen Platz nur, wenn Sie etwas Wichtiges mitzuteilen haben oder interessante Informationen liefern.

Als Existenzgründer fragen Sie jetzt vielleicht: „Was gibt es denn jetzt schon über mich und meine Firma zu berichten?“ Fangen Sie gleich zu Beginn mit Ihrer Pressearbeit an, denn welchen besseren Anlass gibt es als eine Neueröffnung?! Machen Sie eine kleine Eröffnungsfeier und laden Sie bekannte Vertreter von Wirtschaft und Politik ein.

Wenn Sie Pressearbeit einmal begonnen haben, sollten Sie kontinuierlich weiter daran arbeiten. Halten Sie Kontakt zu Journalisten – es lohnt sich mit Sicherheit.

Presseberichte sind die wertvollste Werbung für Ihr Unternehmen, denn sie sind kostenlos, sehr glaubwürdig und werden auch von Meinungsbildnern bzw. –führern gelesen.


Wie Sie einen PR kostenlosen Bericht bekommen

Heben Sie sich von anderen Pressemitteilungen ab!

Jede Tageszeitung bekommt täglich einen Berg von Pressemitteilungen zugeschickt. Wie vermeiden Sie, dass Ihre Mitteilung in diesem Berg nicht untergeht? Ihre Nachricht muss so spannend und wichtig sein, dass sie sich im Rennen mit dutzend anderen Mitteilungen klar durchsetzt. Sie müssen mit Ihrer Mitteilung das Interesse des Redakteurs wecken, damit er sie veröffentlicht.

  Warum landen so viele Pressemitteilungen im Abfall?

Es ist der Redakteur einer Zeitung/Zeitschrift, der über die Veröffentlichung einer Pressemitteilung entscheidet und zu 90% fällt diese Entscheidung gegen die Veröffentlichung der Nachricht aus.

Der Grund dafür: Die Pressemitteilung war nicht ausreichend professionell gestaltet.


  Der größte Fehler einer Pressemitteilung: Reklame für Ihr Unternehmen

Viele Unternehmen missbrauchen eine Pressemitteilung als „getarnte“ Werbung. Die Nachricht an sich (falls es überhaupt eine gibt) steht dabei im Hintergrund, vorrangig wird das eigene Unternehmen beworben. Abgedroschene Werbesprüche, Absichtserklärungen, offensichtliche Übertreibungen, etc. sind hier üblich. Die zuständigen Redakteure erkennen dies schnell und reagieren zumeist allergisch darauf. Die Folge: Die Pressemitteilung landet im Papierkorb.

Also: Versuchen Sie bitte nur einen Presseartikel zu bekommen, wenn Sie auch wirklich eine Nachricht haben.

Was ist eine Nachricht? Eine Nachricht (engl. news) sollte eine interessante Neuigkeit sein, etwas, das der Leser wissen muss, um seine Umwelt zu verstehen und sich darin bewegen zu können. Dabei ist es natürlich legitim, aus einer Maus einen Elefanten zu machen!


  Wie Sie eine Nachricht „machen“:

  • Veranstalten Sie eine Eröffnungs- /Jubiläumsfeier. Laden Sie hierzu verschiedene wichtige Persönlichkeiten (z.B. Bürgermeister) und/oder einen (regional) bekannten Künstler ein. Kündigen Sie diese Feierlichkeit groß an und verfassen Sie anschließend einen netten Bericht über das Ereignis.
  • Führen Sie neuartige Produkte / Angebote ein, indem Sie einen Tag der offenen Tür veranstalten, zu dem Sie natürlich auch die eine oder andere Persönlichkeit aus Politik, Wirtschaft, Medien, … einladen.
  • Machen Sie einen Spendenaufruf. Organisieren Sie einen Tag im Monat, an dem Sie alle Einnahmen einem wohltätigen Zweck zu Gute kommen lassen. Kündigen Sie dies vorher groß an.
  • Veranstalten Sie ein Turnier / ein Wettbewerb in Ihrem Unternehmen. Vergeben Sie Preise und lichten Sie die Gewinner schön ab.
  • Stillen Sie in Ihrem Presseartikel den Wissensdurst der Leser, indem Sie z.B. zu einem Fachthema schreiben, das die Leute aktuell interessiert.
  • Schreiben Sie ein Buch und lassen Sie die Presse über die Veröffentlichung präsentieren.
Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Beim Schreiben Ihres Artikels sollten Sie allerdings folgende Tipps berücksichtigen:


1) Die wichtigste Meldung muss im ersten Satz stehen, und zwar nicht die für Sie wichtigste, sondern die für den Leser wichtigste Meldung!

Beispiel:

Falsch: Das Mustermann Kosmetikstudio ist seiner Konkurrenz einen Schritt voraus. Vergangene Woche führte Frau Mustermann als erste Kosmetikerin in der Region die neue Liftingmethode … ein.

Richtig: Zehn Jahre jünger wirken – ohne Skalpell und ohne Nadel. Kosmetikinstitut Mustermann präsentierte am 10.06. die Weltneuheit gegen Falten …

Weitere Informationen erzählen Sie bitte in der Rangfolge ihrer Wichtigkeit. Dies erleichtert dem zuständigen Redakteur die Beurteilung und er kann, wenn nötig, die Mitteilung ganz einfach von hinten kürzen.


2) Formulieren Sie den Einstieg im Perfekt oder im Präsens, dies klingt wesentlich aktueller.


3) Schreiben Sie Ihren Artikel im Nachrichten-Stil.

Das bedeutet:

  • Kurze Sätze mit wenig Adjektiven
  • Wenig Nebensätze
  • Formulieren Sie im Aktiv, nicht im Passiv
  • Schreiben Sie einfach, nicht zu viele hochtrabende Formulierungen verwenden

4) Erläutern Sie im zweiten Absatz die Kernaussage der Nachricht.


5) Verwenden Sie viele Zahlen, Hintergrundinformationen, …

Der Redakteur muss erkennen, dass die Fakten im Vordergrund stehen.


6) Vermeiden Sie Fachvokabular.

Sie sollten davon ausgehen, dass der Leser (ob Zeitungskäufer oder Redakteur) wenig Ahnung von Ihrem Fach hat. Falls Sie doch den einen oder anderen Fachausdruck unterbringen möchten, erklären Sie diesen im Anschluss.


7) Ihre Pressemitteilung sollte maximal eine DinA 4 Seite ausfüllen.

Überladen Sie Ihren Artikel nicht mit überflüssigen, altbekannten Informationen – beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Schreiben Sie Ihren Text mit einer Zeile Abstand zwischen den geschriebenen Zeilen und begrenzen Sie eine Zeile auf höchstens 36 Anschläge.


8) Im Anschluss an den Presse-Text geben Sie wichtige Informationen über Ihr Unternehmen bekannt

(Anzahl der Mitarbeiter, Umsatz, Anzahl der Kunden, Marktanteil, usw.) und nennen Sie unbedingt den Ansprechpartner (also Sie) und eine Telefonnummer unter der Sie JEDERZEIT erreichbar sind.