Rss Feed Tweeter button Facebook button

Telefonwerbung


Allgemeines

Telefonwerbung ist nicht immer die angenehmste Form der Werbung. Man ruft bei fremden Personen an, ohne zu wissen ob diese überhaupt Interesse an einem Angebot haben. Man kommt sich schnell als Bittsteller vor und häufig muss man sich auch recht unfreundliche Bemerkungen anhören.

Wenn Sie das persönlich berührt, wird es Ihnen schwer fallen über diese Vertriebsschiene Kunden zu gewinnen. Was sehr schade wäre, denn Telefonwerbung zählt zu den effizientesten Werbemöglichkeiten überhaupt: Ohne jegliche Kosten (wenn Sie eine Flatrate haben) und nur durch Ihren eigenen Einsatz und Ihr Verkaufstalent können Sie so Kunden gewinnen.


Wichtige Regeln für Ihre Arbeit am Telefon:

1) Finden Sie eine bequeme Sitzposition. Manche Telefonverkäufer stehen lieber, weil sie so besser reden können.

2) Halten Sie die Sprechmuschel oder das Mikrophon nicht direkt vor den Mund. Durch das Ausatmen können sonst unangenehme Geräusche verursacht werden.

3) Wenn Sie mit einem gewöhnlichen Telefon arbeiten, achten Sie darauf, dass de Abstand von Sprechmuschel zu Mund immer gleich bleibt. So vermeiden Sie starke Lautstärkeunterschiede für den Gesprächspartner.

4) Stellen Sie sicher, dass Sie während des Telefonierens nicht gestört werden von Mitarbeitern, Familienangehörigen, von Ihrem Handyklingeln etc.

  Wichtige Regeln für das richtige Verhalten am Telefon:

1) Sprechen Sie mit Ihrem Gesprächspartner so, als würde er Ihnen persönlich gegenüber sitzen

2) Sprechen Sie mit Ihrem Gesprächspartner auf Augenhöhe – weder überhebliches noch unterwürfiges Verhalten fördert die Gesprächsatmosphäre.

3) Kritisieren Sie niemals die Ansichten Ihres Gesprächspartners. Er hat immer Recht, ihm fehlen nur weitere Informationen um seine Ansichten in Ihrem Sinne zu verändern.

4) Akzeptieren Sie die Rolle die Ihr Gesprächspartner spielt. Fühlt er sich wie der barmherzige König, spielen Sie diese Rolle mit – allerdings ohne sich selber kleiner zu fühlen.


Wichtige Regeln für das Sprechen am Telefon:

1) Versuchen Sie immer in mittlerer Lautstärke und mittlerer Tonlage zu sprechen, damit Sie im Laufe des Gesprächs Ihre Stimme situationsabhängig variieren können.

2) Achten Sie darauf, dass Ihre Sätze so kurz und klar wie möglich sind.

3) Bauen Sie Fragen in Ihr Gespräch ein. So vergewissern Sie sich, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen zuhört und Ihren Inhalten folgt.

4) Vermeiden Sie „Weichmacher“ wie „eigentlich“, „könnte sein“ etc. Sie machen sich damit unglaubwürdig und strahlen automatisch eine gewisse Unsicherheit aus.

5) Bauen Sie mehr kurze Sprechpausen ein als in einem persönlichen Gespräch.

6) Auch wenn Sie Ihr Gesprächspartner nicht sieht, arbeiten Sie trotzdem mit Mimik und Körpersprache, ihre Betonungen werden damit automatisch besser.

Bereiten Sie sich auf Ihre Telefonaktionen gut vor (idealerweise mit Ihrem Existenzgründerberater), schreiben Sie sich einen Telefonleitfaden (nur Stichpunkte!) und gestalten Sie sich ein Analyseblatt, auf dem Sie alle Reaktionen, Anregungen, Einwände etc. Ihrer Gesprächspartner notieren.