Rss Feed Tweeter button Facebook button

Liquiditätsplan

 
Der Liquiditätsplan ist mit das wichtigste Instrument Ihrer Finanzplanung und ein entscheidender Punkt in Ihrem Businessplan. Möchten Sie einen Kredit oder öffentliche Fördermittel beantragen, werden Sie nicht um einen soliden Liquiditätsplan herum kommen.

Sämtliche Ergebnisse aus Investitionsplan, Kostenplan, Umsatzplan und Rentabilitätsplan fließen in den Liquiditätsplan mit ein.

Der Liquiditätsplan stellt grundsätzlich alle Zahlungseingänge und –ausgänge pro Monat gegenüber und ermittelt den Betrag, der Ihnen am Monatsende übrig bleibt. Unterm Strich sollte also immer ein positiver Betrag stehen, um Ihre Liquidität (Ihre Zahlungsfähigkeit) zu gewährleisten. Bei der Erstellung des Liquiditätsplan müssen einige Punkte beachtet werden. Die wichtigsten sind im Folgenden kurz zusammengestellt.

  • Die Zahlen müssen stimmig sein mit den Ergebnissen des Investitionsplans, des Kostenplans, des Umsatzplans und des Rentabilitätsplans
  • Umsatzsteuer und Vorsteuer müssen berücksichtigt werden
  • Umsatzzahlungen des Finanzamts (nach Umsatzsteuervoranmeldungen) fließen mit ein
  • Steuerzahllasten aus Einkommens- und Gewerbesteuer müssen zum richtigen Zeitpunkt berücksichtigt werden
  • Saisonale Schwankungen müssen im Liquiditätsplan bedacht werden
  • Der tatsächliche Zahlungseingang für erbrachte Leistungen ist entscheidend
  • Kalkulatorischen Größen wie zum Beispiel Abschreibungen spielen keine Rolle im Liquiditätsplan
  • Personalkosten müssen im vollen Umfang eingerechnet werden (AG Anteil der Sozialversicherungskosten!)
  • Versicherungsbeiträge müssen je nach Versicherungsart und Vertrag jährlich, ½- oder ¼- jährlich eingerechnet werden
Neben diesen allgemeinen Punkten müssen je nach Vorhaben / Geschäftsmodell / Rechtsform natürlich weitere Aspekte berücksichtigt werden. Der Liquiditätsplan sollte sich über die ersten 2 Geschäftsjahre Ihrer Existenzgründung erstrecken.

Achtung: Die Ergebnisse von Ihrem Liquiditätsplan bestimmen wiederum den Kapitalbedarf bei der Investitionsplanung!

Für Existenzgründer ohne fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung ist dier Erarbeitung eines professionellen, in sich stimmigen Liquiditätsplan nahezu unmöglich. Lassen Sie sich unterstützen - wir helfen Ihnen gerne.
>> zur Beratungsanfrage