Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung Bar

Wer träumt nicht davon? Von einer Existenzgründung einer eigenen Cocktail-Bar! Doch viele stellen Sich das Tagesgeschäft einer Bar zu einfach vor: Einfach ein paar nette Sitzgelegenheiten installieren, gute Getränke mixen, ein toller Name (typisch: Die „Wunder-Bar“, „Sonder-Bar“ usw.) und das wird schon funktionieren… Doch so einfach ist es nicht!
Für die Existenzgründung mit einer Bar gilt es, wie beim Gaststättengewerbe allgemein, eine ausreichende Vorbereitungszeit von mindestens sechs Monaten einzuplanen. Denn es gilt, eine relativ hohe Anzahl an bürokratischen Hürden zu überwinden. Um eine Bar mit Alkoholausschank zu eröffnen, reicht eine gewöhnliche Gewerbeanmeldung nicht aus, da es sich um ein erlaubnispflichtiges Gewerbe handelt. Außer der Gewerbeordnung sind noch die Bestimmungen des Gaststättengesetzes (GastG) und die Verordnung über den Betrieb von Gaststätten (Gast-VO) zu beachten. Vor der Eröffnung wird eine entsprechende Konzession des Ordnungsamtes benötigt. Ausgestellt wird die Konzession sowohl für den Betreiber selbst wie auch für die Betriebsräume. Hierzu muss der Existenzgründer seine fachliche Eignung, die persönliche Zuverlässigkeit und das Vorhandensein geeigneter Betriebsräume nachweisen.

Je nach Art der Bar heißt es einen Standort zu finden, an dem die geeignete Zielgruppe in ausreichendem Maße vorhanden ist. Zudem ist bei den Betriebsräumen eine Vielzahl von baulichen Vorschriften zu beachten. Aufgrund dieser komplexen Sachverhalte empfiehlt sich bereits vor der Existenzgründung professionelle Hilfe durch einen Gründungsberater zu holen. Dieser verfügt über eine große Erfahrung in diesem Bereich und kann einen genauen Geschäftsplan erstellen, wie man sich Schritt für Schritt den Traum von der eigenen Bar erfüllt.

Zu einer erfolgreichen Existenzgründung einer Cocktail-Bar gehört auch der extreme Arbeitseinsatz des Existenzgründers - von alleine läuft eine Bar-Gründung mit Sicherheit nicht. Wie in anderen Branchen stehen auch die Existenzgründer einer Cocktailbar vor einem Berg an Fragen: Was sind die ersten Schritte meiner Cocktailbar-Gründung? Wer hilft mir bei der Existenzgründung meiner Cocktail-Bar? Wie bekomme ich Fördermittel / den Gründungszuschuss / eine Finanzierung für die Existenzgründung meiner Bar? Usw.
Wenn Sie die Existenzgründung mit einer Bar wirklich ernst meinen, sollten Sie diese und weitere wichtige Fragen auf jeden Fall im Rahmen einer fundierten Existenzgründungsberatung klären. Wir, das Betriebswirtschaftliche Institut für Existenzgründer (BIE), unterstützen Gründer seit nun mehr als 25 Jahren und haben fundierte Erfahrungen im Bereich der Existenzgründung einer Cocktail-Bar. Bei Interesse an einem kostenlosen Erstgespräch nehmen Sie bitte hier unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Existenzgründungsberatung Bar
Eine professionelle Existenzgründungsberatung unterstützt Sie bei den ersten Schritten der Existenzgründung einer Bar. Dazu gehört zum Beispiel, dass man den Finanzierungsbedarf klärt, das Angebot an Getränken definiert, konkurrierende Bars analysiert, einen Businessplan für Ihre Cocktail-Bar erstellt, eine geeignete Marketingstrategie erarbeitet usw.
Die Gastronomie-Branche ist eine sehr harte Branche und deshalb sollten Sie bei der Gründung Ihrer Bar nicht auf eine professionelle Existenzgründungsberatung verzichten.
Ein erfahrener Existenzgründungsberater kann Sie im Rahmen einer Existenzgründungsberatung auf Chancen aber auch auf Risiken Ihrer Bar-Gründung hinweisen und Ihnen dabei helfen, Ihre Idee so optimal wie möglich umzusetzen. Die Existenzgründungsberatung des Gründers einer Cocktail-Bar kann sogar öffentlich bezuschusst werden - lassen Sie sich hier in einem kostenlosen Erstgespräch ihre Möglichkeiten aufzeigen.

Businessplan Bar
Wenn Sie eine Bar gründen, müssen Sie Ihr Konzept in der Regel einem Vermieter, einer Bank, einer Förderinstitution, einem Geschäftspartner (z.B. Brauereien) usw. vorstellen. Dies geschieht mit einem professionellen Businessplan. Ohne einen fundierten Businessplan, werden Sie bei der Gründung einer Cocktailbar erhebliche Schwierigkeiten bekommen. Wenn Sie also eine ernsthafte Bar-Gründung planen, sollten Sie - am besten in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Existenzgründungsberater - einen professionellen und realistischen Businessplan auf die Beine stellen. Ziel der Businessplan-Erstellung ist auch, sich auf Basis von realistischen Zahlen ruhigen Gewissens pro oder contra Bar-Existenzgründung entscheiden zu können.
Hier können Sie sich ein unverbindliches Angebot für einen professionellen Businessplan für Ihre geplante Cocktail-Bar einholen.

Die Businessplan-Erstellung für eine Bar kann übrigens auch Teil einer Existenzgründungsberatung sein und somit möglicherweise öffentlich bezuschusst werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!