Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung EDV-Berater

Eine Existenzgründung als EDV-Berater hat derzeit gute Erfolgsaussichten, da nahezu jedes Unternehmen mittlerweile neue Informationstechniken nutzt und die schnelle Entwicklung in diesem Bereich, macht es vor allem mittelständischen Unternehmen unmöglich ohne externe Hilfe richtige Entscheidungen zu treffen. Aufgabe eines EDV-Beraters ist es hierbei, seine Kunden davor zu bewahren, viel Geld in für das Unternehmen suboptimale Anlagen zu investieren.
Derzeit arbeiten in Deutschland etwa 50.000 EDV Berater als Freiberufler oder Selbstständige. Hier liegt auch schon die erste Entscheidung bei einer Existenzgründung. Freiberufler haben unter anderem den Vorteil, dass Sie nicht der Gewerbeaufsicht und der Gewerbesteuer unterliegen. Außerdem sind sie nicht zu einer Bilanzierung verpflichtet, eine einfache Einnahmen- Überschussrechnung reicht für Freiberufler aus. Im letzten Jahr waren etwa 60 Prozent aller EDV Berater als Freiberufler tätig. Als Selbstständige arbeiten etwa 20 Prozent und die restlichen 20 Prozent sind nebenberuflich als EDV Berater tätig. Bei den Selbstständigen lag das durchschnittliche Jahreseinkommen mit knapp unter 50.000 Euro deutlich höher als bei den Freiberuflern.

Um sich nach einer Existenzgründung im vorhandenen Markt zu positionieren, ist es ratsam, sich auf ein bestimmtes Gebiet zu spezialisieren. Etwa jeder vierte EDV Berater ist aktuell im Bereich "Beratung und Consulting" tätig. Auf Platz zwei folgt die Sparte "Softwareprogrammierung und Datenbanken". Auffallend war, dass die Bereiche "Forschung, Entwicklung, Lehre, Training" eine verhältnismäßige starke Erhöhung der jährlichen Einnahmen zu verzeichnen hatte. Dagegen haben die Bereiche "Service und Support" sowie "Administration" eher rückgängige Zahlen zu verzeichnen. Für die richtige Entscheidung ist es wichtig, über entsprechende Branchenzahlen zu verfügen. Existenzgründerberater können auf eine Vielzahl solcher Daten zurückgreifen und sind deshalb bei einer Existenzgründung eine wichtige Unterstützung.

Die Existenzgründung einer EDV-Beratung erfordert aber immer einen extremen Arbeitseinsatz des Existenzgründers - von alleine läuft eine EDV-Berater-Gründung mit Sicherheit nicht. Wie auch in anderen Branchen stehen auch die Existenzgründer einer EDV-Beratung vor einem Berg an Fragen: Was sind die ersten Schritte meiner EDV-Berater-Gründung? Wer hilft mir bei der Existenzgründung von meiner EDV-Beratung? Wie bekomme ich Fördermittel / den Gründungszuschuss / eine Finanzierung für die Existenzgründung als EDV-Berater? Usw.
Wenn Sie die Existenzgründung als EDV-Berater ernst meinen, sollten Sie diese und weitere wichtige Fragen unbedingt im Rahmen einer fundierten Existenzgründungsberatung klären. Wir, das Betriebswirtschaftliche Institut für Existenzgründer (BIE), beraten Gründer seit nun mehr als 25 Jahren und haben fundierte Erfahrungen im Bereich Existenzgründung von EDV-Beratern. Bei Interesse an einem kostenlosen Erstgespräch nehmen Sie bitte hier unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Existenzgründungsberatung EDV-Berater
Eine professionelle Existenzgründungsberatung unterstützt Sie bei den ersten Schritten der Existenzgründung Ihrer EDV-Beratung. Dazu gehört zum Beispiel, dass man den Finanzierungsbedarf klärt, das Angebot an Leistungen definiert, konkurrierende EDV-Berater analysiert, einen Businessplan für Ihre EDV-Beratung erstellt, eine geeignete Marketingstrategie erarbeitet usw.
Die EDV-Branche ist eine sehr harte Branche und deshalb sollten Sie bei der Gründung als EDV-Berater nicht auf eine professionelle Existenzgründungsberatung verzichten.
Ein erfahrener Existenzgründungsberater kann Sie im Rahmen einer Existenzgründungsberatung auf Chancen aber auch auf Risiken Ihrer EDV-Berater-Gründung hinweisen und Ihnen dabei helfen, Ihre Idee so gut wie möglich umzusetzen. Die Existenzgründungsberatung eines EDV-Beraters kann sogar öffentlich bezuschusst werden - lassen Sie sich hier in einem kostenlosen Erstgespräch ihre Möglichkeiten aufzeigen.

Businessplan EDV-Berater
Wenn Sie eine EDV-Beratung gründen, müssen Sie Ihr Konzept in der Regel einem Vermieter, einer Bank, einer Förderinstitution, einem Geschäftspartner usw. vorstellen. Dies geschieht durch einen professionellen Businessplan. Ohne einen fundierten Businessplan, werden Sie bei der Gründung als EDV-Berater bei vielen Seiten auf Granit beißen. Wenn Sie also eine ernsthafte EDV-Berater-Gründung planen, sollten Sie - idealer Weise in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Existenzgründungsberater - einen fundierten, in sich stimmigen und realistischen Businessplan auf die Beine stellen. Ein wichtiges Ziel der Businessplan-Erstellung ist auch, sich auf Basis von realistischen Zahlen ruhigen Gewissens pro oder contra EDV-Berater-Existenzgründung entscheiden zu können.
Hier können Sie sich ein unverbindliches Angebot für einen professionellen Businessplan für Ihre geplante EDV-Beratung einholen.

Die Businessplan-Erstellung für Sie als EDV-Berater kann übrigens auch Teil einer Existenzgründungsberatung sein und somit möglicherweise öffentlich bezuschusst werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!