Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung Architekt

Um eine mittel- bis langfristig erfolgreiche Existenzgründung als Architekt zu vollziehen, sollten Sie sich nach guten Multiplikatoren umsehen und dabei vor allem stark mit Bauunternehmen, Statikern, Verkehrsplanern, Landschaftsplanern, Bauphysikern usw. zusammenarbeiten.

Der Beruf des Architekten gehört zu den freien Berufen. Dies hat den Vorteil, dass Architekten als Freiberufler nach einer Existenzgründung von der Gewerbesteuer befreit sind. Sie müssen auch keine aufwändige Bilanzierung durchführen - eine Einnahmen/Überschussrechnung reicht für Architekten aus. Aufgrund der starken Konkurrenzsituation bei Architekten ist eine mögliche Überlegung die Unternehmensgründung mit einem Partner z.B. als Architektur- und Ingenieurbüro durchzuführen. Dadurch hat man den Vorteil, ein größeres Leistungsspektrum abdecken zu können. Viele Bauherren wünschen Leistungen aus einer Hand, weshalb sie oftmals ein ganzheitliches Planungsbüro vorziehen. Dies gilt vor allem bei öffentlichen Großaufträgen mit einer entsprechend langen Planungszeit. Hier ist es wichtig, ausreichende Liquiditätsreserven zur Verfügung zu haben.

Der Gesamtumsatz lag bei den Architekturbüros in Deutschland im letzten Jahr bei etwa 6,7 Milliarden Euro. Der durchschnittliche Jahresumsatz betrug ca. 190.000 Euro. Insgesamt gibt es derzeit ca. 31.000 Architekturbüros in Deutschland, von denen knapp 30 % einen Jahresumsatz zwischen 17.500 Euro und 50.000 Euro hatten. Zwar ist der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr angestiegen, aufgrund der höheren Anzahl an Büros stieg der durchschnittliche Umsatz nur geringfügig. Branchenzahlen belegen, das es derzeit einen Aufschwung bei den Aufträgen gibt. So betrugen die Auftragspolster bei den Architekten zuletzt sechs Monate, was den höchsten Wert seit Mitte der 90iger Jahre darstellt. Besondere Marktchancen gibt es dabei im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Aufgrund der neuen Gesetzgebung sind für diesen Bereich auch in Zukunft steigende Auftragszahlen zu erwarten. Um eine erfolgreiche Existenzgründung zu planen, ist ein Zugriff auf die genauen Branchenkennzahlen unerlässlich. Deshalb empfiehlt es sich, eine professionelle Existenzgründerberatung in Anspruch zu nehmen. Der Gründungsberater hat einen Einblick in vielfältige Kennzahlen und kann den Existenzgründer eingehend beraten.

Die Existenzgründung als Architekt erfordert aber immer einen extremen Arbeitseinsatz des Existenzgründers - von alleine läuft eine Architekturbüro-Gründung mit Sicherheit nicht. Wie auch in anderen Branchen stehen auch die Existenzgründer von einem Architekturbüro vor einem Berg an Fragen: Was sind die ersten Schritte meiner Architekturbüro-Gründung? Wer hilft mir bei der Existenzgründung als Architekt? Wie bekomme ich Fördermittel / den Gründungszuschuss / eine Finanzierung für die Existenzgründung als Architekt? Usw.
Wenn Sie die Existenzgründung als Architekt ernst meinen, sollten Sie diese und weitere wichtige Fragen unbedingt im Rahmen einer fundierten Existenzgründungsberatung klären. Wir, das Betriebswirtschaftliche Institut für Existenzgründer (BIE), beraten Gründer seit nun mehr als 25 Jahren und haben fundierte Erfahrungen im Bereich der Architekturbüro-Existenzgründung. Bei Interesse an einem kostenlosen Erstgespräch nehmen Sie bitte hier unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Existenzgründungsberatung Architekt
Eine professionelle Existenzgründungsberatung unterstützt Sie bei den ersten Schritten der Existenzgründung von Ihrem Architekturbüro. Dazu gehört zum Beispiel, dass man den Finanzierungsbedarf klärt, das Angebot an Planungsleistungen definiert, umliegende Architekten analysiert, einen Businessplan für Ihr Architekturbüro erstellt (z.B. einen Businessplan für die Arbeitsagentur), eine geeignete Marketingstrategie erarbeitet usw.
Die „Architekten-Branche“ ist eine sehr harte Branche und deshalb sollten Sie bei der Gründung als Architekt nicht auf eine professionelle Existenzgründungsberatung verzichten.
Ein erfahrener Existenzgründungsberater kann Sie im Rahmen einer Existenzgründungsberatung auf Chancen aber auch auf Risiken Ihrer Architekturbüro-Gründung hinweisen und Ihnen dabei helfen, Ihre Idee so gut wie möglich umzusetzen. Die Existenzgründungsberatung eines Architekten kann sogar öffentlich bezuschusst werden - lassen Sie sich hier in einem kostenlosen Erstgespräch ihre Möglichkeiten aufzeigen.

Businessplan Architekt
Wenn Sie ein Architekturbüro gründen möchten, müssen Sie Ihr Konzept in der Regel einem Vermieter, einer Bank, einer Förderinstitution, einem Geschäftspartner usw. vorstellen. Dies geschieht mit einem professionellen Businessplan. Ohne einen fundierten Businessplan, werden Sie bei der Gründung als Architekt bei vielen Seiten auf Granit beißen. Wenn Sie also eine ernsthafte Architekturbüro-Gründung planen, sollten Sie - idealer Weise in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Existenzgründungsberater - einen fundierten, in sich stimmigen und realistischen Businessplan auf die Beine stellen. Ziel der Businessplan-Erstellung ist auch, sich auf Basis von realistischen Zahlen ruhigen Gewissens pro oder contra Architekturbüro-Existenzgründung entscheiden zu können.
Hier können Sie sich ein unverbindliches Angebot für einen professionellen Businessplan für Ihr geplantes Architekturbüro einholen.

Die Businessplan-Erstellung für Sie als Architekt kann übrigens auch Teil einer Existenzgründungsberatung sein und somit möglicherweise öffentlich bezuschusst werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!