Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung Ingenieur

Die Voraussetzung für eine Existenzgründung von einem Ingenieurbüro ist ein entsprechendes abgeschlossenes Hochschulstudium. Darüber hinaus ist zu beobachten, dass insbesondere Ingenieure mit langjähriger Berufserfahrung (aus einem vorangegangenen Anstellungsverhältnis) erfolgreich Fuß fassen können. Neben dem ingenieurwissenschaftlichen Fachwissen sollte man über persönliche Kontakte zu potentiellen Auftraggebern verfügen - das erleichtert den Start als selbständiger Ingenieur erheblich.
Wer sich mit einem Ingenieurbüro selbständig machen möchte, hat dafür verschiedene Möglichkeiten. Er kann zum einen ein bestehendes Büro übernehmen oder ein neues eröffnen. Ein Vorteil der Übernahme liegt naturgemäß darin, dass die Umsätze und Kosten bereits vorher bekannt sind. Der Nachteil besteht in den erheblich höheren Kosten einer Übernahme. Allerdings sind Banken eher bereit Kapital zur Verfügung zu stellen, wenn bereits verbindliche Zahlen zu Umsatz und Kosten vorliegen.

Ein wichtiger Punkt besteht nun in der Ermittlung des Kapitalbedarfs. Wer ein Büro neu eröffnet, wird eine entsprechende Büroausstattung sowie Werkzeuge, Fahrzeuge etc. benötigen. Zudem sollten mindestens 20 % der Gesamtkosten für unvorhergesehene Kosten eingeplant werden. Eine unzureichende Finanzierung ist eine der Hauptgründe, warum Existenzgründer innerhalb der ersten fünf Jahre scheitern. Ein wichtiger Punkt ist auch die Preisgestaltung der angebotenen Leistungen. Hier müssen sowohl die eigenen Kosten berücksichtigt werden, wie auch die Preise der Mitbewerber. Um ein möglichst breites Leistungsprogramm anbieten zu können, kann es empfehlenswert sein, Kooperationen einzugehen. Wer zum Beispiel gemeinsam mit einem Architekten ein Planungsbüro betreibt, hat mehr Möglichkeiten an lukrative Aufträge zu kommen.

Nicht jeder Ingenieur kann sich mit diesen betriebswirtschaftlichen Überlegungen anfreunden. Bei einer Existenzgründung sind diese jedoch überlebenswichtig. Wer in der Vorbereitung falsch plant, kann dies später nicht mehr korrigieren. Deshalb lohnt es sich, eine professionelle Gründungsberatung in Anspruch zu nehmen. Diese bietet Unterstützung in allen wichtigen Fragen, auch nach der Existenzgründung.

Die Existenzgründung eines Ingenieur-Büros erfordert immer einen extremen Arbeitseinsatz des Existenzgründers - von alleine läuft eine Ingenieurbüro-Gründung mit Sicherheit nicht. Wie auch in anderen Branchen stehen auch die Existenzgründer von einem Ingenieurbüro vor einem Berg an Fragen: Was sind die ersten Schritte meiner Ingenieurbüro-Gründung? Wer hilft mir bei der Existenzgründung von meinem Restaurant? Wie bekomme ich Fördermittel / den Gründungszuschuss / eine Finanzierung für die Existenzgründung als Ingenieur? Usw.
Wenn Sie die Existenzgründung eines Ingenieurbüros ernst meinen, sollten Sie diese und weitere wichtige Fragen unbedingt im Rahmen einer fundierten Existenzgründungsberatung klären. Wir, das Betriebswirtschaftliche Institut für Existenzgründer (BIE), beraten Gründer seit nun mehr als 25 Jahren und haben fundierte Erfahrungen im Bereich der Ingenieurbüro-Existenzgründung. Bei Interesse an einem kostenlosen Erstgespräch nehmen Sie bitte hier unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Existenzgründungsberatung Ingenieurbüro
Eine professionelle Existenzgründungsberatung unterstützt Sie bei den ersten Schritten der Existenzgründung von Ihrem Ingenieurbüro. Dazu gehört zum Beispiel, dass man den Finanzierungsbedarf klärt, das Angebot an Leistungen definiert, konkurrierende Ingenieure analysiert, einen Businessplan für Ihr Ingenieurbüro erstellt, eine geeignete Marketingstrategie erarbeitet usw.
Die Ingenieur-Branche ist eine sehr harte Branche und deshalb sollten Sie bei der Gründung von Ihrem Ingenieurbüro nicht auf eine professionelle Existenzgründungsberatung verzichten.
Ein erfahrener Existenzgründungsberater kann Sie im Rahmen einer Existenzgründungsberatung auf Chancen aber auch auf Risiken Ihrer Ingenieurbüro-Gründung hinweisen und Ihnen dabei helfen, Ihre Idee so gut wie möglich umzusetzen. Die Existenzgründungsberatung eines Ingenieurbüro-Gründers kann sogar öffentlich bezuschusst werden - lassen Sie sich hier in einem kostenlosen Erstgespräch ihre Möglichkeiten aufzeigen.

Businessplan Ingenieurbüro
Wenn Sie ein Ingenieurbüro gründen, müssen Sie Ihr Konzept in der Regel einem Vermieter, einer Bank, einer Förderinstitution, einem Geschäftspartner usw. vorstellen. Dies geschieht mit einem professionellen Businessplan. Ohne einen fundierten Businessplan, werden Sie bei der Gründung als Ingenieur bei vielen Seiten auf Granit beißen. Wenn Sie also eine ernsthafte Ingenieurbüro-Gründung planen, sollten Sie - idealer Weise in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Existenzgründungsberater - einen fundierten, in sich stimmigen und realistischen Businessplan auf die Beine stellen. Ziel der Businessplan-Erstellung ist auch, sich auf Basis von realistischen Zahlen ruhigen Gewissens pro oder contra Ingenieurbüro-Existenzgründung entscheiden zu können.
Hier können Sie sich ein unverbindliches Angebot für einen professionellen Businessplan für Ihr geplantes Ingenieur-Büro einholen.

Die Businessplan-Erstellung für Sie als Ingenieur kann übrigens auch Teil einer Existenzgründungsberatung sein und somit möglicherweise öffentlich bezuschusst werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!