Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung Fitnessstudio

Auf dem Fitness-Markt sind derzeit die großen Fitnessstudio-Ketten auf dem Vormarsch. Dennoch ist auch eine erfolgreiche Existenzgründung mit einem inhabergeführten Fitnessstudio möglich, da der Markt dafür in Deutschland sehr groß und vor allem stetig wachsend ist. Laut dem Branchenverband DSSV trainierten im Jahre 2009 über 7 Millionen Menschen in Deutschland in einem Fitnessstudio. Als Einzelkämpfer sollte man sich jedoch vorab überlegen, wie man sich von den ganzen Billigketten unterscheiden und vor allem abheben kann.
Für eine Existenzgründung mit einem Fitnessstudio sind im Vorfeld eine Reihe von Überlegungen anzustellen. Der Kapitalbedarf ist bei der Eröffnung eines Fitnessstudios relativ hoch. Es wird eine große Halle benötigt, um alle Geräte unterzubringen und die entsprechenden Kurse anzubieten. Zudem wird zumeist von Beginn an gut geschultes Personal benötigt. Die Erstellung eines genauen Kapitalbedarfsplans ist deshalb von großer Bedeutung.

Des Weiteren ist eine genaue Standortanalyse erforderlich, um den idealen Standort für das Studio zu ermitteln. Hiervon hängt der Erfolg einer Existenzgründung mit einem Fitnessstudio maßgeblich ab. Das Einzugsgebiet sollte mindestens 15000 Einwohner ohne Mitbewerber umfassen. Aktuellen Kennzahlen zufolge lassen sich daraus zwischen 6 und 8 Prozent Mitglieder gewinnen. Aufgrund der benötigten Raumgröße sind Industriegebiete ein guter Ort um ein Fitnessstudio zu eröffnen. Hier stehen zumeist auch genügend Parkplätze für die Mitglieder zur Verfügung.

Da die Planungen sehr umfangreich sind, empfiehlt es sich von Anfang an Hilfe bei einem professionellen Gründungsberater zu holen. Dieser kann auf die erforderlichen Kennzahlen zurückgreifen, die dem Existenzgründer im Regelfall nicht zur Verfügung stehen.

Die Existenzgründung eines Fitnessstudios erfordert aber immer einen extremen Arbeitseinsatz des Existenzgründers - von alleine läuft eine Fitnessstudio-Gründung mit Sicherheit nicht. Wie auch in anderen Branchen stehen auch die Existenzgründer von einem Fitnessstudio vor einem Berg an Fragen: Was sind die ersten Schritte meiner Fitnessstudio-Gründung? Wer hilft mir bei der Existenzgründung von meinem Fitnesstudio? Wie bekomme ich Fördermittel / den Gründungszuschuss / eine Finanzierung für die Existenzgründung des Fitnessstudio? Usw.
Wenn Sie die Existenzgründung eines Fitnessstudios ernst meinen, sollten Sie diese und weitere wichtige Fragen unbedingt im Rahmen einer fundierten Existenzgründungsberatung klären. Wir, das Betriebswirtschaftliche Institut für Existenzgründer (BIE), beraten Gründer seit nun mehr als 25 Jahren und haben fundierte Erfahrungen im Bereich der Fitnessstudio-Existenzgründung. Bei Interesse an einem kostenlosen Erstgespräch nehmen Sie bitte hier unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Existenzgründungsberatung Fitnessstudio
Eine professionelle Existenzgründungsberatung unterstützt Sie bei den ersten Schritten der Existenzgründung von Ihrem Fitnessstudio. Dazu gehört zum Beispiel, dass man den Finanzierungsbedarf klärt, das Angebot an Zusatzleistungen / Kursen definiert, umliegende Fitnessstudios analysiert, einen Businessplan (zum Businessplan Existenzgründung) für Ihr Fitnesstudio erstellt, eine geeignete Marketingstrategie erarbeitet usw.
Die Fitness-Branche ist eine sehr harte Branche und deshalb sollten Sie bei der Gründung von Ihrem Fitnessstudio nicht auf eine professionelle Existenzgründungsberatung verzichten.
Ein erfahrener Existenzgründungsberater kann Sie im Rahmen einer Existenzgründungsberatung auf Chancen aber auch auf Risiken Ihrer Fitnessstudio-Gründung hinweisen und Ihnen dabei helfen, Ihre Idee so gut wie möglich umzusetzen. Die Existenzgründungsberatung eines Fitnessstudio-Gründers kann sogar öffentlich bezuschusst werden - lassen Sie sich hier in einem kostenlosen Erstgespräch ihre Möglichkeiten aufzeigen.

Businessplan Fitnessstudio
Wenn Sie ein Fitnessstudio gründen, müssen Sie Ihr Konzept in der Regel einem Vermieter, einer Bank, einer Förderinstitution, einem Geschäftspartner (z.B. Gerätehersteller) usw. vorstellen. Dies geschieht mit einem professionellen Businessplan. Ohne einen fundierten Businessplan, werden Sie bei der Gründung von Ihrem Fitnessstudio bei vielen Seiten auf Granit beißen. Wenn Sie also eine ernsthafte Fitnesstudio-Gründung planen, sollten Sie - idealer Weise in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Existenzgründungsberater - einen fundierten, in sich stimmigen und realistischen Businessplan auf die Beine stellen. Ziel der Businessplan-Erstellung ist auch, sich auf Basis von realistischen Zahlen ruhigen Gewissens pro oder contra Fitnessstudio -Existenzgründung entscheiden zu können.
Hier können Sie sich ein unverbindliches Angebot für einen professionellen Businessplan für Ihr geplantes Fitnessstudio einholen.

Die Businessplan-Erstellung für Ihr Fitnessstudio kann übrigens auch Teil einer Existenzgründungsberatung sein und somit möglicherweise öffentlich bezuschusst werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!