Rss Feed Tweeter button Facebook button

Gründen aus der Arbeitslosigkeit


Immer mehr Existenzgründer gründen aus der Arbeitslosigkeit. Einige sind nur einen Tag arbeitslos gemeldet, um in den Genuss diverser Zuschussmöglichkeiten zu kommen. Für andere stellt die Existenzgründung eine Chance dar, sich langfristig von der Arbeitslosigkeit zu befreien und eigene Ideen zu verwirklichen.

Wenn Sie sich aus der Arbeitslosigkeit selbständig machen, werden Sie mit Ihrem Vorhaben in besonderer Form vom Staat unterstützt. Ihnen ist vielleicht noch der vielfach diskutierte Zuschuss „ich ag“ in Erinnerung geblieben. Mittlerweile wurde die „ich ag“ abgelöst von neuen öffentlichen Programmen. Je nachdem ob Sie ALG I oder ALG II erhalten, werden Sie unterschiedlich vom Staat unterstützt.

Existenzgründer, die ALG I beziehen und diverse Voraussetzungen erfüllen, erhalten – wenn sie sich selbständig machen - den so genannten Gründungszuschuss (häufig auch „Existenzgründungszuschuss“ oder „Gründerzuschuss“ genannt).

Der Gründungszuschuss ist eine monatliche Förderung etwa in Höhe des vorher bezogenen Arbeitslosengeldes plus 300 Euro. Laufzeit: 9 Monate. Danach kann eine weitere, 6-monatige Förderung beantragt werden. Details zum Gründungszuschuss finden Sie hier>>

Gründer, die bis dato ALG II bekommen, können das so genannte Einstiegsgeld beantragen. Hierbei entscheidet der zuständige Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit, ob und in welcher Höhe Sie Einstiegsgeld erhalten. Nähere Informationen zum Einstiegsgeld erfahren Sie hier>>

Wenn Sie sich aus der Arbeitslosigkeit selbständig machen, ist es besonders sinnvoll, eine Existenzgründungsberatung in Anspruch zu nehmen. Viele Gründer verschenken bares Geld, weil sie einfach verschiedene Zuschussprogramme und Gründerhilfen nicht kennen.

Auch eine professionelle Beratung von Gründern aus der Arbeitslosigkeit wird besonders unterstützt. Je nachdem, ob Sie die Beratung vor oder nach der Gründung in Anspruch nehmen, gibt es unterschiedliche Programme. Mehr Informationen zu den Beratungsförderungen gibt es hier>>


Weiterführende Links zum Thema Gründen aus der Arbeitslosigkeit bzw. zum Gründungszuschuss:

Gründungszuschuss Voraussetzungen, Existenzgruenderzuschuss, Gründerzuschuss, Existenzgründungszuschuss, Gründungszuschuss Arbeitsamt, Fachkundige Stelle