Rss Feed Tweeter button Facebook button

Existenzgründung Oldenburg

Die Wirtschaft in Oldenburg ist vor allem gekennzeichnet durch seinen dynamischen Mittelstand und kräftigen Dienstleistungssektor insbesondere im Bank- und Versicherungsbereich.

Die Chancen auf eine erfolgreiche Existenzgründung stehen in Oldenburg aufgrund hervorragender Fördermaßnahmen besonders gut. So wurden beispielsweise für sechs Branchen spezielle Netzwerke gegründet, um junge Unternehmen aktiv zu unterstützen. Es handelt sich dabei um die Bereiche Energie (mit einem speziellen Fokus auf regenerative Energien), Automotive Cluster (Automobilzulieferer), Immobilien, Kreativwirtschaft, Umwelttechnologie sowie Bauwirtschaft. Für Unternehmensgründungen stehen vielfältige Förderprogramme der Europäischen Union (EU), des Bundes, des Landes und der Stadt Oldenburg zur Verfügung.

Im Rahmen nahezu jeder Existenzgründung in Oldenburg entstehen immer wieder die gleichen Fragestellungen:
Wer unterstützt mich bei meiner Existenzgründung in Oldenburg? Welche Behörden in Oldenburg muss ich aufsuchen, um meine Existenzgründung offiziell anzumelden? Wo finde ich brauchbare Informationen zu meiner Existenzgründung in Oldenburg? Und so weiter…
Um diese Fragen sicher zu klären, ist es unbedingt zu empfehlen, eine professionelle Existenzgründungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Existenzgründungsberatung
Das oberste Ziel einer Existenzgründungsberatung ist zum einen festzustellen, ob Ihre Geschäftsidee beispielsweise in Oldenburg realistische Chancen auf Erfolg hat und zum anderen, Ihnen als Existenzgründer Lösungswege bzw. Handlungsempfehlungen mit auf den Weg zu geben, die Geschäftsidee optimal umzusetzen. Darüber hinaus sollte Gegenstand der Existenzgründungsberatung selbstverständlich auch sein, den geplanten Standort Ihrer Existenzgründung z.B. in Oldenburg zu analysieren, Sie z.B. bei der Erlangung von Darlehen oder Fördermittel zu unterstützen, einen professionellen Businessplan zu erstellen, usw.
Erfahrungsgemäß sind Gründer, die eine Existenzgründungsberatung in Anspruch nehmen, bereits in den ersten Monaten nach der Existenzgründung (auch in Oldenburg) erfolgreicher als jene Gründer, die jegliche externe Hilfe von Profis verwehren. Wir empfehlen deshalb allen Existenzgründern in Oldenburg und Umgebung, sich auf dem Weg in die Selbstständigkeit professionell unterstützen zu lassen. Zumal eine Existenzgründungsberatung in Oldenburg öffentlich bezuschusst werden kann.
Bei Interesse für eine professionelle Existenzgründungsberatung in Oldenburg füllen Sie einfach unsere unverbindliche Beratungsanfrage aus - daraufhin setzen wir uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung (natürlich kostenlos), um Vorgehensweise, mögliche Inhalte der Beratung zu einer Existenzgründung in Oldenburg usw. mit Ihnen zu besprechen.

Businessplan
Nicht nur bei einer Existenzgründung in Oldenburg benötigen Sie einen Businessplan. Wer sich ernsthaft selbständig machen möchte, kommt um einen professionellen Businessplan nicht herum. Völlig egal ob Sie den Businessplan dafür benötigen, Ihre Geschäftsidee einem Ladenvermieter in Oldenburg vorzustellen, den Gründungszuschuss, andere Fördermittel oder eine Finanzierung zu beantragen oder ob Sie den Businessplan als Fahrplan für Ihre Existenzgründung in Oldenburg verwenden - er sollte in jedem Fall höchsten Ansprüchen genügen und vor allem realistisch sein. Um dies zu gewährleisten, ist eine Zusammenarbeit mit einem Profi zu empfehlen. Dies kostet zwar etwas Geld, aber diese Investition zahlt sich meistens mehr als aus - zumal die Erstellung von Ihrem Businessplan in Oldenburg öffentlich bezuschusst werden kann.
Möchten Sie mehr Informationen über die Erstellung eines professionellen Businessplans für Ihre Existenzgründung in Oldenburg? Dann nehmen Sie über unsere unverbindliche Businessplan-Anfrage Kontakt zu uns auf.

Gründungszuschuss
Erfüllen Sie gewisse Voraussetzungen (z.B. mehr als 90 Tage Restanspruch auf ALG 1, professioneller Businessplan, fachkundige Stellungnahme) erhalten Sie auch in Oldenburg den Gründungszuschuss der Arbeitsagentur. Als Existenzgründer in Oldenburg müssen Sie den Gründungszuschuss direkt bei der zuständigen Arbeitsagentur in Oldenburg beantragen. Neben dem Gründungszuschuss stehen Ihnen als Existenzgründer in Oldenburg weitere Fördermittel zur Verfügung. Die Auszahlung dieser Förderungen ist jedoch an gewisse Voraussetzungen gekoppelt. Aus diesem Grund können wir Ihnen nicht generell sagen, welche Fördermittel / Gründungszuschüsse Ihnen im Rahmen Ihrer Existenzgründung in Oldenburg zur Verfügung stehen. Gerne prüfen wir für Sie im Rahmen unserer kostenlosen Fördermittel-Recherche Ihre Möglichkeiten.

Gewerbe anmelden
Möchten Sie in Oldenburg ein Gewerbe anmelden, so müssen Sie hier zum zuständigen Gewerbeamt. Die Gewerbeanmeldung ist - auch in Oldenburg - kein großer Akt. Sie gehen einfach zum Gewerbeamt, sagen dort, dass Sie ein Gewerbe in Oldenburg anmelden möchten, füllen ein kurzes Formular aus, zahlen eine Gebühr, welche bei ca. 15 bis 40 Euro liegt und das wars! Dann bekommen Sie Ihren Gewerbeschein.
Wenn Sie sich als Freiberufler anmelden möchten, ist nicht das Gewerbeamt sondern das zuständige Finanzamt in Oldenburg Ihr Ansprechpartner. Nach einer Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt in Oldenburg wird automatisch das zuständige Finanzamt über Ihre Existenzgründung informiert.

Bei jeglichen Fragen rund um Ihre Existenzgründung in Oldenburg unterstützen wir Sie sehr gerne. Kontaktieren Sie uns einfach hier oder rufen Sie uns unter 0180 - 3 180 006 (9 Cent / Min. aus dem dt. Festnetz) an. Wir freuen uns auf Sie!

Entsprechendes gilt natürlich auch für eine Existenzgründung in Ortschaften im Umkreis von Oldenburg wie zum Beispiel Bad Zwischenahn, Westerstede, Wiefelstede, Elsfleth, Jade usw.